Freistaat Danzig | Startseite

Achtung weiter verbreiten!

Die kommisarische Reichsregierung "Sonnenstaatland" hat alle Verwaltungsentitäten der BRD und die Medien vollständig unter seiner Beeinflussung. (Psiram, Wikipedia) Diese staatsfeindliche und verfassungsfeindliche Organisation besetzt Deutschland bis der deutsche Geist vollständig vernichtet ist. Die Liste der beganennen Straftaten dieser geheimen Organisation ist so lang, das Sie Deutschland überschreibt. Mehr Bürgerfeindlichkeit ist nicht möglich, wir gratulieren den Sonnenstaatland Generälen für den schmutzigsten und dümmsten Medienkrieg in der Fake-News Welt. (Video)

Die Staatsbürger des Freistaates Freie Stadt Danzig als "Reichsbürger" zu bezeichnen ist grotesk und grenzt an die vollständige Amputation des Gehirns dieser Schreiberlinge. Der Freistaat wurde im Friedensvertrag von Versailles in Art. 100 - 108 festgelegt und ist kein Fantasiestaat...! Sondern der Staat der Staaten, Gründungsursache der UN als Nachfolger des Völkerbundes durch den völkerrechtswidrigen Überfall auf den Freistaat Danzig durch Hitler 1939.

Die Rechtslage der BRD ist im Zusammenhang mit dem Freistaat Danzig zu klären, der Freistaat existiert laut Vertrag von Versailles schon länger. Parallel zur Weimarer Verfassung. Von den alliierten Siegermächten (Bund-) wurde nach dem 2. WK laut Art. 43,55 HLKO das GG gegeben und die BRD als Verwaltung installiert. Mit den bedingungslosen 2+4 Verträgen bleiben die wahren Streitigkeiten weiterhin ungeklärt und die Nutzniesser dieser Rechtslage im dunkeln verborgen.

Aufruf zur Prozessbeobachtung!

Aufruf zur Prozessbeobachtung
Bitte kommt ALLE als Prozessbeobachter!
Endlich gibt es eine öffentliche Verhandlung.

7. April 2017, 9:00 Uhr
Landgericht Coburg, Saal H
Richter: Dr. Gillot,Beisitzerin: Richterin Franke
Staatsanwalt_in: noch nicht bekannt.
gegen
Beowulf von Prince,
Senatspräsident des Freistaat Freie Stadt Danzig
wegen angeblicher Urkundenfälschung

Lasst uns diese Gelegenheit bitte zum Wohl aller Länder (Frieden) nicht unbeachtet verstreichen. Jeder der an diesem Tag vor Ort ist, leistet einen Beitrag für den Frieden und die Inanspruchnahme gültiger Gesetze.

Hintergrund-Information

Beowulf von Prince ist der Senatspräsident des Freistaat Freie Stadt Danzig.

Diesen Nachweis erbringt er über seinen Vater, Adalbert von Prince, der die deutsche Zwangseinbürgerung, nach dem Überfall von Hitler auf die Freie Stadt Danzig, mit Rechtsanwalt widersprochen hat und eine Bestätigung erhalten hat, das er Staatsbürger des Freistaat Freie Stadt Danzig war und bleibt. Die UN hat Entschädigung an Adalbert von Prince bezahlt, wegen seines hohen Einsatzes im Widerstand gegen Hitler.

Beowulf von Prince hat den Freistaat Freie Stadt Danzig in Coburg 2007 reorganisiert, da er als Forstbeamter in der BRD Einblick in die Rechtslage der BRD hatte. Mit dem Potsdamer Abkommen 2006 hat sich zu viel geändert.
Bereits 1990 klagte Beowulf von Prince am Verfassungsgerichtshof gegen die 2+4 Verträge, weil darin die Grenzfrage zwischen der BRD und Polen nicht geklärt wurde. Das Verfassungsgericht kam zu der gravierenden Entscheidung, dass ab jetzt Anfragen der Bürger nicht mehr begründet abzulehnen sind, sondern liegen gelassen werden.

Im Jahr 2008 wurde Beowulf von Prince eine 9-monatige Untersuchungshaft mit Postsperre verhängt. In dieser Zeit wurden ebenfalls 150 unschuldige Leute abgeurteilt.

Nach der Verhandlungsreihe hat Beowulf von Prince bei einem Prozess bewiesen, das es keine Copyright Verletzung geben kann. Er wurde nicht rechtskräftig verurteilt, dennoch blieb der Haftbefehl aufrecht.

Er kam in die Schweiz wo er das Buch „Recht haben und Recht bekommen“ publizierte. Seine Schadenersatzforderungen gegen die BRD wurden in dieser Zeit an etlichen Gerichten eingeklagt.

Das Bundesjustizministerium der Schweiz hat 2012 und zuletzt 2014 entschieden, dass Beowulf von Prince wegen politischer Verfolgung nicht an die BRD ausgeliefert werden darf!

Auf Grund einer Fehlentscheidung beim Bundesgericht, zu der die Hintergründe mit der Anwaltskanzlei Walder Wyss äusserst fragwürdig sind, wurde Beowulf von Prince am 15.04.2016 in seiner Wohnung in Rheinfelden verhaftet.

Das Türschloss wurde von der Polizei auf Order von Roman Tuth, welcher keinerlei Unterschriften vorweisen kann, bzw. selbst geleistet hat, aufgebohrt und die Türe eingebrochen.

Beowulf von Prince wurden von den schweizer Polizei kurz verhört und direkt im Anschluss an die, an der Grenze Rheinfelden wartende, Polizei der BRD ausgeliefert.

Er hat in Lörrach, trotz aller Versuche, die gesamten 9 Monate für einen falschen Betrugsvorwurf eingesessen. Am 10.01.17 sollte er endlich frei kommen.

Doch am 09.01.17 legte die Staatsanwaltschaft Coburg einen neun Haftbefehl (ohne Unterschrift und mit dem selben Inhalt des alten Haftbefehls – Urkundenfälschung) vor. Er wurde nach Coburg überführt, vor ein nicht öffentliches Gericht gebracht und in Untersuchungshaft gesteckt.

Alleine mit der Auslieferung hat die Schweiz gegen 15 Artikel der UN-Charta für Menschenrechte und Grundfreiheiten verstoßen. Wenn dieser Fall öffentlich wird, hat die BRD viel zu verlieren, somit fahren Sie mit der Willkür fort.

Petition zur Freilassung von Beowulf von Prince (PDF, 37 KB)

Zur freistaat-danzig.com Startseite



Dieses Seite
Empfehlen
Empfehlen

Die Menschheit hat nur 1 Welt!

Fake News sind der neue Trend der Medien.

Sollte die Verbreitung von bewusst falschen Nachrichten unter Strafe gestellt werden?

Es gibt nur die Wahrheit!

Wer gibt mir mein Recht?
Wer kontrolliert den, der mir mein Recht geben soll?
Wer setzt mein Recht durch?

Wer sind wir?
Wir sind Staatsangehörige eines Staates, der vom Völkerbund gegründet wurde und deshalb absolut pazifistisch und kosmopolitisch ist.

Aktuelle Seminare

anmelden